Marktregion auswählen

engcons Vorführmaschine hat alle meine Wünsche erfüllt

Ralf Stephan ist ein umtriebiger Unternehmer mit vielen Eisen im Feuer. Er hat 25 Jahre Erfahrung in der Baubranche und bietet mit seinen Baggern, Radlastern und Lastwagen allerlei Arten von Dienstleistungen. Daheim, auf dem Werkstattgelände des Unternehmens in Lobenstein, liegt für Lieferungen Schotter in unterschiedlichen Korngrößen, es wird Baumaterial sortiert – und mitten auf dem Gelände steht eine große Lkw-Waage, damit er genau die Menge an Material liefern kann, die bestellt wurde.

Darüber hinaus sind ringsum in der Werkstatt viele verschiedene Geräte für die Maschinen aufgestellt. Dank seiner Vielseitigkeit kann er fast jeden Auftrag übernehmen, und das würdigen seine Auftraggeber.

„Unsere Auftraggeber schätzen es, dass wir ein Full-Service-Unternehmen sind und dass sie im Großen und Ganzen alles an einem einzigen Ort in Auftrag geben können“, sagt Ralf Stephan, als wir ihn an einem Tag zu Beginn des Sommers treffen. Wir sind gekommen, um ihm zu zeigen, wie er mit seiner neuesten Investition am effizientesten arbeiten kann. Denn der als Vorführmaschine erworbene Kubota-Bagger KX 080-4 ist komplett von engcon ausgestattete: mit dem Tiltrotator EC209, mit dem sicheren und vollhydraulischen Schnellwechsler Q-Safe samt automatischer Hydraulikkupplung EC-Oil sowie mit einigen Anbaugeräten, wie Löffel, Greifer, Verdichterplatte oder Palettengabel.

„Ich habe diese Maschine letztes Jahr auf der Bauma gesehen, und angesichts all der Ausstattung und weil sie so flexibel ist, dachte ich, sie würde perfekt in unsere Firma passen“, sagt Ralf Stephan. Gesagt getan, nachdem Kubota und engcon ihre Vorführ-Touren abgeschlossen hatten, kaufte er den Bagger komplett mit der gesamten engcon-Ausrüstung. Da Ralf Stephan viele hydraulische Anbaugeräte hat, kommt die automatische Hydraulikkupplung EC-Oil sehr gelegen.

„Dank EC-Oil werde ich alle meine hydraulischen Anbaugeräte auf eine völlig andere Art nutzen können, als wenn ich aussteigen und die Schläuche manuell ankuppeln müsste. ”Alles wird um so vieles leichter, und es wird einfacher, das richtige Gerät für den jeweiligen Auftrag zu verwenden, weil man nicht dauernd aus der Kabine herausklettern muss“, so Ralf Stephan. Er beschreibt mehrere Situationen, in denen er seinen neuen Kubota jetzt besser nutzen kann.

„Nehmen Sie so etwas wie Paletten vom Lkw abladen oder aufladen. Es spielt keine Rolle, ob das Gelände abschüssig ist. Dank des Tiltrotators kann ich den Winkel der Palettengabeln anpassen, und man kann auch auf beengtem Raum, wo man normalerweise nicht mit einem Radlader quer zur Ladefläche hineinfahren kann, be- und entladen.“

Nachdem der Servicetechniker und Vorführfahrer von engcon, Joakim Furrer, die Software des Steuersystems DC2 aktualisiert hat, funktioniert der Tiltrotator genau so, wie Ralf Stephan es will. Das wäre auch per Fernsupport über ein Smartphone, des über Bluetooth mit dem Steuersystem verbunden wird, möglich gewesen.

„Inzwischen führen wir viele Ferndiagnosen für das DC2-Steuersystem durch, und die Kunden schätzen das, weil sie keinen Servicetechniker für den Bagger anfahren lassen müssen – das spart Zeit und Geld“, konstatiert Joakim Furrer. Es ist Zeit zum Abschied und Martin Engström von engcon Germany dankt Stephan Ralf für das Vertrauen, einen weiteren Bagger mit engcons Ausrüstung rentabler zu machen.

„Ich habe diese Maschine letztes Jahr auf der Bauma gesehen, und angesichts all der Ausstattung und weil sie so flexibel ist, dachte ich, sie würde perfekt in unsere Firma passen.“

Ralf Stephan

Ausrüstung dieses Baggers

404 – Seite nicht gefunden

Die von Ihnen gesuchte Seite konnte nicht gefunden werden.

Es ist ein Fehler aufgetreten.

Laden Sie die Seite neu, um zu prüfen, ob der Fehler wiederholt auftritt.

Es ist ein Fehler aufgetreten.

Es konnte keine Internetverbindung hergestellt werden. Stellen Sie sicher, dass eine funktionierende Netzwerkverbindung besteht.